SVP Parolenfassung

M E D I E N M I T T E I L U N G

 

SVP Stadt St.Gallen

SVP-Parolen zum 10. Juni 2018

SVP-Pd. An einer Mitgliederversammlung der SVP Stadt St.Gallen wurden die Parolen für die Abstimmungen vom 10. Juni 2018 gefasst. Bei den Eidgenössischen Vorlagen kam es zu zwei Nein-Parolen. Bei den kantonalen Vorlagen gab es eine Ja-Parole und eine Stimmfreigabe.

An einer gutbesuchten Versammlung fassten die Mitglieder der SVP Stadt St.Gallen die Parolen zu den Abstimmungsvorlagen vom 10. Juni 2018, welche erläutert wurden durch SVP-Kantonsrat Sascha Schmid, Grabs, der als Wochenaufenthalter in St.Gallen wohnt, und Stadtparlamentarier und Parteipräsident Donat Kuratli.

Zu beiden Eidgenössischen Vorlagen, der Vollgeld-Initiative (Volksinitiative „Für krisensicheres Geld: Geldschöpfung allein durch die Nationalbank) sowie dem Geldspielgesetz (Bundesgesetz über Geldspiele), wurden Nein-Parolen beschlossen. Bei den kantonalen Vorlagen beschloss die Versammlung eine deutliche Ja-Parole zum Joint Medical Master in St.Gallen (VI. Nachtrag zum Gesetz über die Universität St.Gallen). Nach einer kontroversen Diskussion über eine weitere Einlage in die St.Galler Pensionskasse des Kantons St.Gallen in der Höhe von 128 Mio. CHF wurde Stimmfreigabe beschlossen, da sich Befürworter und Gegner der Vorlage die Waage hielten.

St.Gallen, 23. Mai 2018

 

 

DruckenE-Mail