Einfache Anfrage: Korrelation zwischen Orten mit vielen Unfällen und „lukrativen“-Blitzer-Standorten

3. Mai 2016

 

René Neuweiler

Stadtparlamentarier

Einfache Anfrage: Korrelation zwischen Orten mit vielen Unfällen und „lukrativen“-Blitzer-Standorten.pdf

 

Einfache Anfrage: Korrelation zwischen Orten mit vielen Unfällen und „lukrativen“-Blitzer-Standorten

Sehr geehrter Herr Stadtpräsident

Sehr geehrte Frau Stadträtin und Herren Stadträte

Laut öffentlichem Statement der Stadtpolizei St.Gallen wird in der Stadt St.Gallen nur zur Verkehrssicherheit geblitztP0Fdie Orte in der Stadt in denen es in den letzten Jahren am häufigsten zu Unfällen gekommen ist und deshalb als gefährlich eingeschätzt werden (es genügt eine Tabelle sortiert nach Häufigkeit der Unfälle an dem entsprechenden Standort, in absteigender Reihenfolge);

  1. die Orte in der Stadt in denen in den vergangenen 12 Monaten Radarkontrollen durchgeführt worden sind;

  1. die Orte in der Stadt an denen in den vergangenen 12 Monaten am meisten Geld pro Kontrolle durch Bussen eingenommen wurde.

Zur Übersicht 1 interessiert mich, an welchen dieser Standorte die Unfälle auf übersetzte Geschwindigkeit zurückzuführen waren.

Zur Übersicht 2 und 3 interessieren mich zusätzlich, welches Tempolimits auf diesen Strassen gelten.

Ich danke dem Stadtrat im Voraus für die Zusammenstellung der Daten resp. Beantwortung der Fragen.

Freundliche Grüsse

René Neuweiler

Stadtparlamentarier


[1] 20minuten vom 7. März 2016: «Dieser Blitzer ist ethisch nicht vertretbar» http://www.20min.ch/schweiz/ostschweiz/story/10156478

Tags: Blitzer,, Radarkontrolle,, Unfallprävention,